Sabine Wenig: Presse

 

 

15.01.2002

"Bilder wie im Gleitflug (...) gelungene Kompositionen, ein Schweben über den Dingen (...)"
Neue Westfälische, Lokale Kultur

14.01.2002

"(...) ein spannungsreicher Dialog zwischen Fläche und Linie"
Westfalen-Blatt

20.11.2000

"(...) Anmutungen von Wirklichkeit (...) wechseln sich ab mit dem reinen Einsatz dynamisch wuchernder Farben, die nur für sich selber stehen (...)”
Die Rheinpfalz, zur Ausstellung im Kunstverein im Zeughaus (Germersheim)

11/2000

Live-Künstlerportrait  mit Interview, Filmeinspielungen aus dem Atelier, der aktuellen Ausstellung sowie einer Ausstellung in der Galerie des WDR
WDR, Landesstudio Bielefeld, Aktuelle Stunde

10/2000

"Künstlerportrait"
Westfalen-Blatt "Menschen in unserer Stadt"

18.02.2000

"Die Arbeiten (...) loten die Grenzen der Malerei aus"
Westfalen-Blatt

2/1997

"Dunkles Blau in Kontrast  zu grellem Gelb und Orangetönen spiegelt den Zwiespalt Hiobs (...)"
Kulturspiegel, Unna

20.05.1996

Gellendes Gelb tönt aus Hiobs Qual
von Ute Mathwig
Neue Westfälische

21.12.1996

Ursprung und Grenze
von Fiona Schmidt
Neue Westfälische

6/1996

"(...) an dieser Stelle eröffnen Musik und bildende Kunst neue Zugänge(...)"
Unsere Kirche, anlässlich der Hiob-Ausstellung in der Stadtkirche St. Marien in Minden

18.05.1996

"(...) provozierend-lebendige Malerei im bürgerlich-barocken Kirchenraum (...)"
Neue Westfälische, Lokale Kultur in Herford

23.04.1996

"(...) eine Verschmelzung der großformatigen Bilder Sabine Wenigs und der sieben Kompositionen Reinhold Westerheides zu einem großen 'Klang-Bild' (...)"
Neue Westfälische, anlässlich der Hiob-Ausstellung in der Altstädter Auferstehungskirche in Bad Oeynhausen

23.02.1996

"Es handelt sich hier nicht um eine gewöhnliche Ausstellung oder ein ebensolches Konzert, sondern um eine ungewöhnliche Kombination beider Kunstformen (...)"
Mindener Tageblatt, anlässlich der Ausstellung "HIOB - Botschaft in Bild und Musik"

12.06.1994

"Ich freue mich, dass wir mit Ihrer Ausstellung den Gästen, die Halle anlässlich des Tennisspektakels besuchen, künstlerisch Hochwertiges bieten (...)"
Bürgermeister Wilhelm Bentlage, zur Eröffnung der Ausstellung in Halle (Westf.), die begleitend zu den Gerry-Weber-Open konzipiert wurde

25.06.1993

"Was das normale Auge sieht, wird auf einige wenige Farben reduziert.Gleichwohl bleibt das Flair südländischer Landschaften und Dörfer erhalten"
Zeitung für Enger, zur Ausstellung im Widukind-Museum in Enger

12.12.1991

"(...) bei den Landschaftsbildern und den Körperansichten liegt das Gewicht auf der Hervorhebung ungewöhnlicher Bildausschnitte in ihrer malerischen Bestimmung (...)"
Westfalen-Blatt

Mai 1991

"Sabine Wenig hat in ihren Bildern Vertrautes anders gesehen und ihm so einen neuen Reiz verliehen"
Dr. Horst Eckel (Kunsthistoriker) in seiner Eröffnungsrede in der Galerie im Sennestadthaus

 

 

[Home] [to eat ...] [Umbrella Kid] [Figürliches II] [Figürliches I] [Campus II] [Campus I] [Hiob] [Biographie] [Presse] [Kontakt] [Gästebuch] [Links]


© 2002-2004 Sabine Wenig, Bielefeld
Mailkontakt
Bei technischen Fragen zur Site kontaktieren Sie bitten den
Webmaster
Website-Konzeption und -Erstellung:
Ditta U. Krebs

Letzte Aktualisierung: Freitag, 18. Juni 2004